Auto winterfest machen

Im Herbst werden die Tage wieder kürzer und dunkler. Schlechte Straßenverhältnisse, Nässe, Nebel, Glätte und Frost können Autofahrern schnell zum Verhängnis werden. Deshalb ist es jetzt höchste Zeit Ihr Auto winterfest zu machen, bevor die Temperaturen nachts unter 0 °C fallen. Wir haben für Sie 5 wichtige Tipps zusammengestellt, damit Sie mit Ihrem Wagen sicher in der kalten Jahreszeit unterwegs sind:

 

1. Winterreifen von Oktober bis Ostern
Leicht zu merken ist die Regelung “Von O bis O”. Von Oktober bis Ostern sollten Sie Winterreifen auf Ihr Auto aufziehen. Achten Sie beim Wechsel der Räder auch auf die Profiltiefe. Um auch bei Schnee, Eis und Nässe optimalen Halt zu haben, sollte diese nicht unter 4 Millimetern liegen. Alte Winterreifen über 10 Jahre sollten ausgewechselt werden. Wenn Sie in schneereichen Regionen unterwegs sind, denken Sie auch daran Schneeketten mit sich zu führen.

 

2. Batterie überprüfen
Heizung, Scheibenwischer, Beleuchtung und vieles mehr – die Batterie wird im Herbst und Winter besonders stark beansprucht. Überprüfen Sie daher die Leistungsfähigkeit Ihrer Autobatterie zum Herbstbeginn.

 

3. Frostschutzmittel
Um im Winter das Einfrieren der Scheibenwischanlage zu verhindern, sollten Sie unbedingt einen Frostschutz verwenden. Betätigen Sie die Scheibenwischanlage nach dem ersten Befüllen einmal, um alle Leistungen und Düsen mit dem Frostschutzmittel zu versorgen. Bei uns erhalten Sie Konzentrate und gebrauchsfertige Mischungen für Ihr Auto. Aber auch an Ihren Kühlwassertank sollten Sie denken! Frostschutzmittel im Kühlwasser verhindert, dass das Wasser in den Leitungen gefriert oder Ihr Motor überhitzt. Wählen Sie daher einen Frostschutz für bis zu -25°C um schwere Motorschäden zu vermeiden.

 

4. Auto trocken legen – Gummidichtungen einfetten
Die kalte Jahreszeit bringt viel Nässe mit sich. Poröse Gummidichtungen verwandeln Ihr Auto dann schnell in einen Feuchtraum. Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Auto führt zu beschlagenen Scheiben, Schimmel, Rost, verringert Ihre Sicht und erhöht somit das Unfallrisiko. Setzen Sie daher auf ein Luftentfeuchtungsgerät. Damit die Feuchtigkeit erst gar nicht in Ihren Wagen gelangt, sollten Sie die Gummidichtungen – gerade vor dem Winter – einfetten. Ohne Pflegemittel können diese bei niedrigen Temperaturen brechen.

 

Checkliste: Dinge, die Sie im Herbst und Winter im Auto dabeihaben sollten

  • Eiskratzer und/oder Scheibenenteiser
  • Frostschutz für die Scheibenwaschanlage
  • Starthilfekabel
  • Taschenlampe
  • Windschutzscheiben-Schutzfolie
  • Decken (Für den Fall einer Panne oder eines Unfalls)
  • Handschuhe, Mütze
  • In höheren Regionen: Schneeketten
  • Türschlossenteiser (nicht im Auto aufbewahren!)