jahrestagung2018news

bauSpezi-Jahrestagung 2017

bauSpezi-Jubiläumsveranstaltung am 22.10.2017 in Köln – 35 Jahre bauSpezi

Unter dem Motto “35 Jahre bauSpezi“, standen u.a. das neue bauSpezi-/gartenSpezi-Konzept, die neuen bauSpezi-Eigenmarken sowie Neuerungen im Bereich des Control-lings im Vordergrund der diesjährigen bauSpezi-Jahrestagung in Köln, die von rd. 80 Ta-gungsteilnehmern interessiert verfolgt wurde. 

 

Tony Arthur Farkas und Heinz Dingfelder, Vorstände der NBB Dienstleistungssysteme AG, begrüßten die Teilnehmer und referierten über den Erfolg und die Kontinuität des bau-Spezi-Konzepts in den letzten 35 Jahren.  „Das Franchise-Konzept bauSpezi zeichnet sich neben einer präsenten und kontinuier-lich weiterentwickelten Markenführung vor allem durch erfahrene Franchise-Partner mit regionaler Identität und Verwurzelung aus“, so Farkas. Aber nicht nur die Historie ließen die Herren Farkas und Dingfelder Revue passieren. Mit einem Ausblick in künftige Weiterentwicklungen des bauSpezi-Systems wurde die dies-jährige bauSpezi-Veranstaltung eingeleitet.

 

 

Das neue gartenSpezi-Gartenkonzept kombiniert Baumarkt- und Gartenkompetenz
Das neue, zusammen mit der NBB egesa Gartencenter GmbH, entwickelte Gartenkonzept wurde ausführlich durch die Herren Thomas Herzner, Geschäftsführer NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH, Fabian Farkas, Assistent der Geschäftsleitung der NBB egesa Gartencenter GmbH, Randolf Schneider von der NBB egesa und Björn Linstädter vom bauSpezi-Zentraleinkauf vorgestellt.  Dieses neue Konzept, welches Baumarkt- und Gartenkompetenz kombiniert, ist darauf ausgerichtet, Kundenfrequenz und Umsatz im Markt zu erhöhen. 

 

„Der Umsatzanteil des Gartensortiments in der bauSpezi-Gruppe liegt bei fast 20 % und trägt damit maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg der einzelnen bauSpezi-Standorte bei“, so Herzner. Die Erfolgsfaktoren des neuen Konzepts setzen sich primär durch eine einheitliche Beila-ge, ein attraktives “Vor-dem-Markt-Konzept“ mit Warenversorgung sowie einem einheitli-chen Logistik- und Preisauszeichnungsprozess zusammen. 

 

 

Die neuen bauSpezi-Eigenmarken
Jürgen Sauer, Geschäftsführer der NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH, informierte über die Erweiterung des erfolgreichen bauSpezi-Eigenmarkensortiments. Neu im bau-Spezi-Eigenmarkenportfolio sind ab sofort Sprühlacke. Das Angebot reicht von Lack-Sprays über Effektlacke bis hin zu Markierungssprays.  

 

bauSpezi-Eigenmarken bieten den bauSpezi-Partnern den großen Vorteil von Exklusivität. Hierdurch wird zum einen Kundenbindung geschaffen und zum anderen gelingt den Partnern vor Ort eine Abgrenzung vom Wettbewerb. Durch gute Preis-Leistungsverhältnisse werden gezielt neue Kunden angesprochen. Für die bauSpezi-Eigenmarken sprechen auch die Margen. Sie sind im Vergleich zu Herstellermarken i.d.R. deutlich höher und tragen somit zu einer Steigerung des Rohertrags bei.

 

Die neuen bauSpezi-Eigenmarken trafen bei den bauSpezi-Partnern auf großen Anklang. „Eine überzeugende und in sich runde Sache,“ so der Tenor der bauSpezi-Partner zur Darstellung des erweiterten Eigenmarken-Portfolios.

 

 

Die neue bauSpezi-Arbeitskleidung
Die neue bauSpezi-Arbeitskleidung besteht aus hochwertigen Materialien, die Funktiona-lität und Stil im bauSpezi-Design vereinen. Sie vermittelt den Kunden die Zugehörigkeit zum bauSpezi-System (u.a. durch bauSpezi-Logos). Individualisierungen in Form von ei-genen Logos und/ oder Mitarbeiternamen sind möglich.

 

„Die Mitarbeiter in den Märkten müssen von den Kunden als Ihre Mitarbeiter wahrgenommen werden. Gerade in Zeiten des E-Commerce ist eine positive Wahrnehmung von Mitar-beitern auf der Fläche das Unterscheidungskriterium“, so Thomas Herzner.

 

Bei der Zusammenstellung der Damen- und Herren-Kollektion standen neben dem Trage-komfort auch das Design im Focus. 

 

 

Die BossBox – der tägliche Betriebsvergleich nach einem Testjahr
Sortimente und Kundenerwartungen verändern sich permanent. Nicht nur Verkaufsflä-chen müssen regelmäßig neu justiert und optimiert werden, um langfristig Ertragsteige-rungen zu erzielen.

 

bauSpezi-Partner, die das NBB-Warenwirtschaftssystems M3000 nutzen, können seit 2017 auf das Kontroll- und Steuerungs-Instrument zugreifen. 

Die BossBox bietet die Möglichkeit, täglich wichtige Analysen und Artikelauswertungen vorzunehmen und somit aktiv Einfluss auf die Spanne zu nehmen. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass ein VK-Preis-Vergleich zwischen Kassendaten und den NBB-Listungsdaten erfolgt und somit Spannenverluste eruiert werden können. 

 

Der primäre Vorteil, so Einkaufsleiter Horst Bradtmöller, liegt klar auf der Hand: „Die Boss-Box ermöglicht täglich und direkt positiven Einfluss auf die Spanne zu nehmen und somit letztendlich auf die Ergebnisverbesserung.“

 

 

Der bauSpezi-Gartenbaukatalog 2018
Der in 2016 als neues Marketinginstrument eingeführte bauSpezi-Gartenbaukatalog wird auch 2018 mit zahlreichen Neuerungen aufgelegt. Dieser bietet neben einer breiten Aus-wahl an Ideen und Trends auch zahlreiche Impulse für die moderne Gartengestaltung.

 

Der Katalog stellt für die bauSpezi-Anschlusshäuser ein jeweils für ihren Kundenkreis und Standort optimal aufgebautes Beratungs- und Inspirationsinstrument dar.

 

Um auch onlineaffine Kunden zu erreichen, wird der Katalog nicht nur als Print-, sondern auch als Online-Blätterkatalog den bauSpezi-Partnern zur Verfügung gestellt. Der Katalog schafft die Voraussetzung für die Generierung von höheren Kaufimpulsen und schnelle-ren Abverkäufen. Er informiert kompetent und übersichtlich und ermöglicht somit eine Pro-filierung und Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb. 

 

Einkaufsleiter Host Bradtmöller stellte die Neuerungen, wie z.B. die Verbesserungen im Sortiment, in der Darstellung, in der Logistik sowie die durchgeführte Lieferantenkonzent-ration ausführlich vor.

 

„Der neue Katalog, klar strukturiert und emotional, wird noch stärker als bisher im Focus des Verbrauchers stehen und so u.a. für die entsprechenden Verkäufe der beworbenen Artikel beitragen“, so Bradtmöller abschließend.

 

 

Smart Friends – Selbstläufer oder Beratungsaufwand
Die bauSpezi-Markenlieferanten Abus, Paulmann, Schellenberg und Steinel kooperieren im Smart-Home-Segment und haben sich zu den “Smart-Friends“ zusammengeschlossen.

 

Smart-Home dient als Oberbegriff für technische Verfahren und System in Wohnräumen und -häusern, in deren Mittelpunkt eine Erhöhung von Wohn- und Lebensqualität, Si-cherheit sowie effiziente Energienutzung auf Basis vernetzter und ferngesteuerter Geräte und Installationen steht.

 

Damit werden die entsprechend gekennzeichneten Produkte der Markenhersteller unter-einander kompatibel und lassen sich mit einer zentralen App komfortabel bedienen.

 

Das entsprechende Leistungsportfolio sowie die damit verbundenen Marketingmaßnah-men wurden von Sven Liestmann (STEINEL Vertrieb GmbH) dem Auditorium detailliert vorgestellt. 

 

So können bauSpezi-Partner ein speziell angefertigtes Smart-Friends-Verkaufsdisplay im Markt positionieren und Kunden ein umfassendes und untereinander kompatibles Smart-Home-Sortiment aus den Bereichen Sicherheit, LED-Innenbeleuchtung, Haus-Automati-sierung und sensorgesteuerte Lichtlösungen anbieten.

 

Durch die Implementierung des Smart-Home-Konzepts bietet sich den bauSpezi-Partnern die Möglichkeit, die Attraktivität der Standorte zu erhöhen und somit Zusatzerträge zu ge-nerieren. 

 

 

Bericht des bauSpezi-Systembeiratsvorsitzenden
Der Vorsitzende des bauSpezi-Systembeirats, Hans Spies, informierte über die Arbeit im bauSpezi-Systembeirat und die bisherige Weiterentwicklung des bauSpezi-Systems. 

 

Herr Spies bedankte sich in seiner Rede bei den Mitarbeitern der bauSpezi-Zentrale für die sehr gute Zusammenarbeit und appellierte an die bauSpezi-Partner, sich neben den Innovationen des gemeinsamen bauSpezi-Konzepts auch an den Frühbezügen in Zu-kunft zu beteiligen. Nur so ist eine weiterhin äußerst positive wirtschaftliche Entwicklung möglich.

 

 

 

Ehrungen der bauSpezi-Jubilare und der Sieger des bauSpezi-Kundenbarometers

 

bauSpezi-Jubilare
Für ihre langjährige bauSpezi-Mitgliedschaft wurden geehrt:

 

• bauSpezi Rodenbach, 10-jähriges bauSpezi-Jubiläum

• bauSpezi Gommern, 15-jähriges bauSpezi-Jubiläum 

• bauSpezi Möckern, 15-jähriges bauSpezi-Jubiläum 

• bauSpezi Güsen, 15-jähriges bauSpezi-Jubiläum

• bauSpezi Sulzfeld, 20-jähriges bauSpezi-Jubiläum

• bauSpezi Querfurt, 25-jähriges bauSpezi-Jubiläum 

• bauSpezi Leinefelde-Worbis, 25-jähriges bauSpezi-Jubiläum 

• bauSpezi Spiegelau, 30-jähriges bauSpezi-Jubiläum

 

 

Sieger des bauSpezi-Kundenbarometers 2017
Das bauSpezi-Kundenbarometer, welches seit vielen Jahren durchgeführt wird, dient der Qualitätssicherung am Point of Sale.

 

Anonyme Einkäufer bewerten dabei die Kundenorientierung der einzelnen bauSpezi-Märkte. Neben den klassischen Kriterien wie Kundenfreundlichkeit und Beratung werden darüber hinaus das Ladenlayout sowie der Bereich “Neue Medien“ bewertet. Der Online-Bereich wird durch Mystery-Mails sowie durch die Analyse von Websites und Online-Shops bewertet.

 

Die Erkenntnisse aus dem bauSpezi-Kundenbarometer fließen in konkrete marktbezoge-ne Verbesserungsmaßnahmen, um bauSpezi-Kunden noch kundenorientierter bedienen und beraten zu können.

 

Gewinner des diesjährigen bauSpezi-Kundenbarometers sind: 

• bauSpezi Gosen-Neu Zittau, 1. Platz 

• bauSpezi Bad Marienberg, 2. Platz

• bauSpezi Ebermannstadt, 3. Platz

 

Die Gewinner dürfen sich über ein Preisgeld für die Ausrichtung einer Betriebsfeier freuen.

 

 

Zwischen den Fronten – Entscheidungen unter Druck
Den Abschluss der bauSpezi-Jahrestagung bildete der unterhaltsame Vortrag von Urs Meier.

 

Der u.a. als ehemaliger FIFA-Schiedsrichter bekannte Urs Meier referierte als Gastredner der diesjährigen bauSpezi-Jahrestagung über das Thema “Zwischen den Fronten – Ent-scheidungen unter Druck“. Meier nahm das Auditorium eindrucksvoll mit auf eine Erfah-rungsreise durch das erfolgreiche und entscheidungsfreudige Geschäfts-, Schiedsrichter- und Privatleben eines Profi-Entscheiders.  

 

„35 Jahre des innovativen Denkens und Handelns. Ein besonderer Erfolgsweg auch für uns Partner. Für die Zukunft sind wir aufgrund der kontinuierlichen Weiterentwicklung des bauSpezi-Konzepts gut aufgestellt. Die Veranstaltung hat dies durch konkrete und praxisrelevante Maßnahmen und Leistungen wieder einmal bestätigt,“ so die Quintessenz vieler bauSpezi-Partner

 

 

Einen weiteren Artikel zur diesjährigen Jahrestagung finden Sie auch unter:  

www.baumarktmanager.de/bauspezi-blickt-im-jubilaeumsjahr-nach-vorn/150/55948/